Burgruine Wolfstein

Das weithin sichtbare, historische Wahrzeichen – die Burgruine Wolfstein – thront 150 m über der Stadt Neumarkt. Erstmals 1120 urkundlich erwähnt, wurde sie ab Ende des 13. Jahrhunderts zum Sitz des bedeutenden Geschlechts der Wolfsteiner. Mitte des 15. Jahrhunderts wurde die Burg an die Pfalzgrafen in Neumarkt verkauft. Außer im Landshuter Erbfolgekrieg wurde sie nie angegriffen oder zerstört. Jedoch verfiel die Burg Wolfstein seit dem Beginn des 17. Jhdts. und wurde dann zum Abbruch freigegeben. Heute hat man von der Burgruine einen fantastischen Ausblick über Neumarkt.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.